Zum Inhalt springen

Kann man das Fahrverbot nicht einfach umwandeln?

Ein erhöhtes Bußgeld bei gleichzeitigem Wegfall des Fahrverbots ist möglich. Einfach mehr zahlen geht aber nicht. Eine Umwandlung ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Der Grund ist einleuchtend: Wer mehr hat, kann regelmäßig auch mehr zahlen. Es soll sich aber niemand freikaufen können, nur weil er die Mittel dazu hat. Die Vorschrift des § 4 IV BKatV bestimmt, dass der Regelsatz der Geldbuße angemessen erhöht werden soll, wenn ausnahmsweise von der Anordnung eines Fahrverbots abgesehen wird.

Da der Gesetzgeber die Belastungen, die ein Fahrverbot bedeutet, ausdrücklich gewollt hat, kommt ein Absehen vom Fahrverbot nur unter ganz besonderen Umständen als Ausnahme in Betracht, die mit Leben gefüllt werden müssen. Da dies den meisten Laien nicht gelingt, verwundert es nicht, dass der eigene Versuch leider meist erfolglos bleibt.